YetAnotherForum
Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Private Krankenversicherung DKV kooperiert für E-Patientenakte mit IBM
pc-chaot
#1 Geschrieben : Mittwoch, 25. Januar 2023 10:41:00
Rang: Administration


Gruppe: Moderator, Developer, Tester, Administrators, Registered

Mitglied seit: 23.01.2010
Beiträge: 46.957
Wohnort: zu hause
Die private Krankenversicherung "Deutsche Krankenversicherung" arbeitet für die Umsetzung der elektronischen Patientenakte mit IBM zusammen.

Für die Umsetzung der elektronischen Patientenakte (ePA) startet die zur Versicherungsgruppe Ergo Group AG gehörende private Krankenversicherung "Deutsche Krankenversicherung" (DKV) eine Zusammenarbeit mit IBM Deutschland GmbH. Mit der ePA wolle man einen "sicheren digitalen Aufbewahrungsort für sämtliche medizinische Unterlagen aufbauen", sagt Christoph Klawunn aus dem DKV-Vorstand. So sollen in der ePA für Privatversicherte ebenfalls Diagnosen und Unterlagen unterschiedlicher Fachärzte durch die Ärzte und Versicherten zugänglich gemacht werden.

Elektronische Gesundheitsakte bereits seit 2019


Bereits 2019 setzte die DKV in Zusammenarbeit mit IBM "als erster privater Krankenversicherer die elektronische Gesundheitsakte (eGA) als digitalen Ablageort für Arzttermine, Medikationsdaten oder Vorsorgetermine" in der DKV-App "Meine DKV" um, wie Ergo in einer Pressemitteilung schreibt. Die App werde derzeit von mehr als einer halben Million Kunden genutzt und soll um die elektronische Patientenakte erweitert werden. Die Ergo Group und IBM arbeiten bereits seit mehreren Jahren für eine IT-Plattform zur Verwaltung von Versicherungsbeständen zusammen. In der Entwicklung der ePA sieht Ronald Fritz, Senior Partner IBM Consulting eine Fortsetzung der Kooperation.

Die DKV geht davon aus, diese ihren Versicherten in den nächsten 12 Monaten anbieten zu können. Als erste private Krankenversicherung hatte die Allianz bereits im Sommer 2022 eine Zulassung für die elektronische Patientenakte erhalten. Für dieses Jahr ist neben der Umsetzung der digitalen Identitäten, deren Spezifikationen die für die Digitalisierung des Gesundheitswesens zuständige Gematik GmbH demnächst veröffentlichen wird, auch für die privaten Krankenversicherungen eine elektronische Patientenakte nach den Gematik-Spezifikationen geplant. Daher beteiligen sich auch der Verband privater Krankenversicherer als Gematik-Gesellschafter an den Kosten für das Gesundheitsnetz (die Telematikinfrastruktur), etwa für die Konnektoren, wie der PKV-Verband heise online mitteilte. Die Anbindung der PKV werde sich allerdings in einigen Funktionen unterscheiden, etwa beim Verfahren rund um die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU).

QUELLE mit Links

Informationen über meine Test-Umgebungen <--- im Beitrag #4, auch mit den getesteten Betriebssystemen
In meinen Nachrichten-Quellen befinden sich (fast) immer weiterführende Links, Bilderstrecken und Videos!
Weitere Meldungen aus dem IT-Bereich findet Ihr unter heise.de und winfuture.de
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)


mfG --pc-chaot--
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

YAFPro Theme Created by Jaben Cargman (Tiny Gecko)
Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,085 Sekunden generiert.