YetAnotherForum
Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Gefährliche Produkte: Frankreich lässt Wish.com aus Suchmaschinen entfernen
pc-chaot
#1 Geschrieben : Donnerstag, 25. November 2021 10:51:01
Rang: Administration


Gruppe: Moderator, Tester, Administrators, Registered

Mitglied seit: 23.01.2010
Beiträge: 34.829
Wohnort: zu hause
Beschwerden über Wish.com häufen sich seit Jahren. Nun hat Frankreich bestätigt, dass viele dort vertriebene Produkte gefährlich sind und zieht Konsequenzen.

Die Online-Einkaufsplattform Wish.com soll in Frankreich aus den Ergebnissen von Internetsuchmaschinen wie Google verschwinden und auch bei anderen Onlinediensten ausgelistet werden. Das hat Wirtschaftsminister Bruno Le Maire verfügt und beruft sich auf europarechtliche Regelungen.

Als Begründung verweist Le Maire auf stichprobenartige Überprüfungen von Artikeln, die über Wish.com vertrieben worden seien. Viele Produkte hätten sich dabei als nicht gesetzeskonform oder gar gefährlich erwiesen. Besonders schlecht sah es demnach in den Produktkategorien Spielzeug (95 Prozent nicht konform, 45 Prozent gefährlich) und Elektrogeräte (95 Prozent nicht konform, 90 Prozent gefährlich) aus. Zudem seien weitere Verstöße festgestellt worden.

Kein guter Ruf

Wish.com wird Frankreichs Regierung zufolge seit 2018 unter die Lupe genommen. Die Untersuchung der Produktsicherheit zu dort vertriebenen Artikel wurde von der Verbraucherschutzbehörde DGCCRF durchgeführt, vorher habe man die Geschäftspraktiken analysiert. Festgestellt worden sei, dass Wish.com auch Produktrücknahmen und -rückrufe "nicht zufriedenstellend" durchführe. So seien als gefährlich gemeldete Produkte zwar teilweise innerhalb von 24 Stunden aus dem Angebot genommen worden, in der Mehrzahl der Fälle würden sie dann unter anderen Bezeichnungen aber wieder verkauft. Gebe es einen Rückruf, erhielten Kunden und Kundinnen zu wenige Informationen, insbesondere über die Gefahren, auch wenn Wish.com darüber Bescheid wisse.

Die Plattform Wish.com wurde mit aggressiver Werbung für Niedrigpreise auf Facebook bekannt, inzwischen steht der Name der Shopping-Seite fast synonym für Produktfälschungen und schlechte Qualität. Seit Jahren häufen sich Beschwerden über die Seite. Frankreichs Regierung hatte von den Betreibern verlangt, innerhalb von zwei Monaten irreführende Angaben zu Produkten zu entfernen, auf Gefahren hinzuweisen und über Kontrollen zu informieren. Da dem nicht nachgekommen sei, habe man nun die Auslistung verfügt. Sollte Wish.com den Aufforderungen trotzdem nicht nachkommen, werde man einen Schritt weitergehen und die Seite ganz aus Frankreich verbannen, versicherte er gegenüber Reuters. Um das zu verhindern, habe Wish.com "einige Wochen" Zeit.

QUELLE mit Links und Werbe-Video

Informationen über meine Test-Umgebungen <--- im Beitrag #4, auch mit den getesteten Betriebssystemen
In meinen Nachrichten-Quellen befinden sich (fast) immer weiterführende Links, Bilderstrecken und Videos!
Weitere Meldungen aus dem IT-Bereich findet Ihr unter heise.de und winfuture.de
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)


mfG --pc-chaot--
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

YAFPro Theme Created by Jaben Cargman (Tiny Gecko)
Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,034 Sekunden generiert.